Seminar

48 Volt- und Hochvoltbordnetze

Veranstaltungsnummer: 01SE151

Mit Teilnahmebescheinigung

  • 48 Volt- und Hochvoltbordnetzkomponenten und -topologien
  • Einsatzmöglichkeiten und Zukunftspotenziale der Technologien
  • EMV und Funktionale Sicherheit
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

19. – 20. August 2021
Frankfurt am Main

Verfügbar

16. – 17. Dezember 2021
Freising bei München

Verfügbar

08. – 09. März 2022
Hamburg

Verfügbar

07. – 08. Juni 2022
Frankfurt am Main

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Mit dem Hochlauf der Elektromobilität und der Entwicklung hin zum autonomen Fahren steigen auch die Anforderungen an die Bordnetzarchitektur. Das herkömmliche 12 Volt Bordnetz stößt an seine Grenzen und 48 Volt- und Hochvoltsysteme treten in den Vordergrund.

Das VDI-Seminar „48 Volt- und Hochvoltbordnetze“ bereitet Sie herstellerunabhängig und mit durchgängigem Praxisbezug auf die Herausforderungen des Bordnetzes der Zukunft vor. Es behandelt alle relevanten technischen Fragestellungen rund um die neue Bordnetzarchitektur, unter anderem auch: Was gilt es beim Zusammenspiel der Spannungsebenen im Fahrzeug zu beachten? Welche Anforderungen an die funktionale Sicherheit und die elektromagnetische Verträglichkeit werden gestellt? Wie lassen sich die Kostenvorteile des 48 Volt-Bordnetzes gegenüber dem Hochvoltbordnetz am effizientesten realisieren?

Das Seminar kann auch im Rahmen des Lehrgangs "Fachingenieur Elektromobilität VDI" als Wahlpflichtmodul belegt werden.

Top-Themen

  • 48 Volt- und Hochvoltbordnetzkomponenten und -topologien
  • Einsatzmöglichkeiten und Zukunftspotenziale der Technologien
  • EMV und Funktionale Sicherheit
  • Zusammenspiel der Spannungsebenen im Fahrzeug
  • Bordnetzsimulation und -entwicklung
  • Effiziente Bordnetzproduktion
  • Herausforderung automatisiertes Fahren

Programm

Diese Inhalte bietet das Seminar "48 Volt- und Hochvoltbordnetze" im Detail:

09:00 bis 17:00 Uhr,

2. Tag 08:30 bis 16:30 Uhr

Marktentwicklung Bordnetze

  • Einleitung zum Thema Bordnetze
  • CO2 und NOX-Problematik
  • Hochlauf der E-Mobilität
  • E-Mobilität und Hochvolt-/48 Volt-Systeme

Nieder- und Hochvoltbordnetze

  • Komponenten und Subsysteme
  • Spannungsklassen, Definitionen und Perspektiven
  • Anforderungen an Bordnetze

48 Volt Bordnetze

  • Topologien und Komponenten
  • Eigenschaften und CO2/NOX-Potenzial
  • Einflüsse auf die CO2-Flottenbilanz
  • Einsatzmöglichkeiten und Zukunftspotenzial

Bordnetzentwicklung

  • Simulation in der Bordnetzentwicklung
  • Trends in der Bordnetzentwicklung
  • Anforderung der OEMs

EMV, Funktionale Sicherheit und Redundanz von Bordnetzen

  • Robustheit und Störungen (EMV)
  • Unterschiede zwischen 12/48V- und Hochvolttechnologie,
    Zusammenspiel der Spannungsebenen
  • Potenzialausgleich, Lichtbogen, Kurzschluss, Isolation,
    Berührungsschutz
  • Abschirmung von Leitungen
  • Testszenarien und Praxisbeispiele

Prozesstechnik bei der Bordnetzproduktion

  • Verarbeitungstechnologie
  • Automatisierung in der Kabelsatzfertigung
  • Anforderungen an Produkt und Prozesse
  • Normen-, Qualitäts- und Sicherheitstechnik
  • Rückverfolgbarkeit der Materialien
praktische Übung mit dem Komponentenkoffer

Bordnetzkomponente Batterie

  • Marktüberblick
  • Topologien und Anforderungen
  • Sicherheitstechnik
  • Modularisierung in der Fertigung
  • Zukunftsausblick und Standardisierung

Automatisiertes Fahren als Herausforderung für das Bordnetz

  • Rechtliche Fragen
  • Normen und Richtlinien
  • Digitale Absicherung von Bordnetzen
  • Entwicklung und Kombination von Systemen
  • Realisierung und Umsetzung der Technologie

Zielgruppe

Technische Fach- und Führungskräfte der Automobil- und
Zuliefererindustrie aus den Abteilungen:

  • Systems Engineering
  • Test & Simulation
  • Konstruktion & Entwicklung
  • Kommunikationstechnik, Netzwerk & Multimedia

in den Bereichen:
Software, Bordnetze, E/E, Fahrerassistenzsysteme, Fahrzeugsicherheit

Ihr Referent, langjähriger Experte für HV-Bordnetze:

Dipl.-Ing. Edmund Erich, Geschäftsführer, Edmund Erich Consulting GmbH, Bedburg

Herr Erich studierte Elektrotechnik an der Universität Köln. Zwischen 1985-1999 arbeitete er als Entwicklungsingenieur bei VDO, Sycon, Packard Electric and ACG. 1999 wechselte er zur Delphi

Deutschland GmbH und war dort in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als Director Electrification 48V/Mild-Hybrid für das 48 Volt Demonstrator Fahrzeug.

Seit 2017 ist Herr Erich als beratender Ingenieur für die Automobilindustrie tätig.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 01SE151

48 Volt- und Hochvoltbordnetze

Hotel wird noch bekannt gegeben **

Verfügbar

Infos anzeigen


Deutschland

+49

Freising, München Airport Marriott Hotel **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Alois-Steinecker-Str. 20
85354 Freising
Deutschland

+49 8161/966-0 zur Website

Hamburg, Leonardo Hotel Hamburg City Nord **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Mexikoring 1
22297 Hamburg
Deutschland

+49 40/63294-0 zur Website

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt Relexa Hotel GmbH **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS