Tagung

10. VDI-Tagung Stationäre Gasturbinen

Stationäre Gasturbinen - VDI-Tagung

Verschaffen Sie sich auf der Tagung „Stationäre Gasturbinen“ einen Überblick über Neuerungen auf diesem Gebiet. Hören Sie u. a. Vorträge zu Themen wie Bedingungen für Neubauprojekte, Maßnahmen zur Lebensdauerverlängerung oder Ersatzteil- und Servicekonzepte. Erfahren Sie, wie Sie den Anlagenbetrieb effektiv gestalten und Emissionsgrenzwerte einhalten.

Technische Neuerungen im Bereich stationärer Gasturbinen

Die Energiewende stellt den Energiesektor vor große Herausforderungen. Eine der zentralen Herausforderungen ist die Gewährleistung der Versorgungssicherheit, trotz Zunahme der natürlich fluktuierenden erneuerbaren Energien, wie z. B. Wind‑ und Solarenergie. Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten werden besonders flexible und effiziente Stromerzeugungsanlagen benötigt, die Spitzenlasten abdecken können. Hier spielen Gaskraftwerke und integrierte Gas- und Dampfkraftwerke (GuD), die mit stationären Gasturbinen betrieben werden, eine zentrale Rolle.

Auf der Tagung „Stationäre Gasturbinen“ können Sie sich über technische Innovationen in diesem Bereich informieren. Sie erfahren, wie Sie die Grenzwerte für Emissionen auch im Teillastenbetrieb einhalten und wie Sie die Lebensdauer von stationären Gasturbinen verlängern können. Auch welche Anforderungen es bei Neubauprojekten einzuhalten gilt sowie verschiedene Ersatzteil- und Servicekonzepte werden thematisiert. Zahlreiche Praxisberichte runden die Tagung ab.

    Ihre Vorteile:

  • Lernen Sie die neuesten Entwicklungen im Bereich stationäre Gasturbinen kennen.
  • Erfahren Sie, wie Sie Anlagen effektiv betreiben können.
  • Tauschen Sie sich mit anderen Fachleuten aus.

Programmablauf der Tagung

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Mittwoch, 16. November

09:30

Begrüßung

Prof. Dr.-Ing. Jörg Seume, Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik,
Leibniz Universität Hannover

Aktuelle Rahmenbedingungen für den Einsatz
von Gaskraftwerken

09:45

Energiemarkt in Deutschland und die Perspektive eines
Übertragungsnetzbetreibers

  • Entwicklungen auf dem Strommarkt in den letzten Jahren
  • Auswirkungen auf die Übertragungsnetze
  • Bedarf für Netzausbau
  • Neubau-Gas-Kraftwerke als Netzreserve

Dipl.-Ing. Thorsten Dietz, Senior Manager, TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Auswirkungen der Flexibilität auf Verschleiß
und Schadensgeschehen

10:15

Spitzenlast und Netzreserve – Aktuelle Anforderungen
an Turbosätze mit SGT5-4000F Gasturbinen und deren
Auswirkungen auf Betrieb und Lebensdauer

  • Merkmale eines Siemens Gasturbinenkraftwerkes der F-Klasse
  • Anforderungsprofile von Spitzenlast und Netzreserve
  • Auswirkungen auf die Gasturbine
  • Auswirkungen auf den Generator

Dr.-Ing. Tjark Eisfeld, Projektleiter Service Frame Development,
Dr. Hendrik Stein, beide Siemens AG Power & Gas, Mülheim an der Ruhr

10:45

Kaffeepause

11:15

GuD Anlage HKW – Linden (Siemens SGT 1000F und
GE 6 FA-e)

  • Anlagenaufbau und Betriebsweise der GuD Anlage im
    HKW – Linden
  • Spezielle Anlagenkonzepte
  • Teillastfähigkeiten, Flexibilität und Regelfähigkeit
  • Weitere Optimierungskonzepte, zukünftige Anforderungen, Fazit

Dipl.-Ing. Wolfgang Klingebiel, Kraftwerksleiter, Stadtwerke Hannover AG,
Hannover

Service- und Ersatzteilkonzepte für optimale
Anlagenverfügbarkeit

11:45

NON-OEM Gasturbinen Instandhaltung – Eine Alternative
zu OEM’s

  • Gasturbinen Revisionsintervalle, Langzeit Service Verträge und
    warum Sie auf eine Alternative zu OEMs setzen sollten
  • Vor- und Nachteile von Langzeit Service Verträgen
  • Non-OEM Ersatzteile für Gasturbinen und Spezialwerkzeuge
  • Refurbishment von Gasturbinen Heißgasteilen

Werner Arnold, Geschäftsleiter, Dipl.-Ing. Thomas Siwczak, Technical
Director Turbine Service, beide Eugen Arnold GmbH, Filderstadt

12:15

Anlagenschutz und Profitabilitätsmaximierung durch
modernen Kundensupport

  • Aufbau des technischen Supports für die dezentrale
    Energieerzeugung
  • Interne KPI’s zur Verbesserung der Reaktionszeiten des
    technischen Supports
  • Kombination von proaktivem und reaktivem Kundensupport
  • Wie unsere Kunden von diesem Ansatz profitieren

Dr. techn. Dipl.-Ing. Michael Werner, Leiter Operation und Marketing für
Remote Diagnostic Service, Siemens AG, Nürnberg

12:45

Mittagspause

14:00

A fleet in continuous evolution to respond to the market
and enable the European Energy Transition

  • Achieving the assets required adaptions by a deep market
    understanding, continuous innovation and proactive risk
    management
  • Maximizing the value of the portfolio by an efficient use of the
    assets life
  • Leveraging expertise and capabilities in the CCGT fleet to
    continue to deliver Asset Management, Operations and
    Maintenance services

Pedro Lopez Estebaranz, Operations Director CCGT, Uniper Kraftwerke
GmbH, Düsseldorf

14:30

Value of Gas Turbine Inspections and Parts Evaluation by
the Owners Representative

  • Balancing GT integrity risks against costs associated with
    exchanging components
  • Uniper Technologies extensive experience of Gas Turbine
    component inspections
  • Inspections undertaken to minimise time and cost impact
    during maintenance interventions
  • Development of procedures to ensure the quality of new or
    refurbished components
  • Findings vary in type and potential impact: some have resulted
    in significant cost savings

Paul Jeffreys, B.Sc. M.Sc. C.Eng. FIMechE, Head of Gas Turbines, Uniper,
Nottingham, United Kingdom

Technische Optionen für Mindestlastabsenkung, noch
mehr Flexibilität und verbessertes Emissionsverhalten

15:00

Step Change Improvements in the Flexibility of Existing
E & F-Class Gas Turbines using FlameSheet and Autotune

  • Operational and fuel flexibility requirements in a renewable
    market place
  • FlameSheet combustor technology innovation
  • Field implementation of an F-class FlameSheet combustion
    system
  • Autotune for automatic tuning of gas turbine combustors across
    all operating conditions

PhD Peter Stuttaford, Director Product Engineering, Power Systems
Manufacturing, Jupiter, USA

15:30

Kaffeepause

16:00

Testing and Validation of Large Gas Turbines

  • Was bedeutet „Testing und Validation” im Gasturbinen Bereich
    für Siemens
  • Einsatz von Digitalisierung, BigData Handling und Selective
    Laser Melding (SLM) im Bereich Gasturbinen Testing
  • Vorstellung der Siemens Gasturbinen Test Center und Test
    Center Fähigkeiten

Dipl.-Ing. Jochen Lütche, Director Large Gas Turbine Testing and Validation,
Siemens AG Power & Gas Division, Berlin

16:30

Betriebliche Erfahrungen mit den durchgeführten
Flexibilisierungsmaßnahmen an der GuD-Anlage im
Erdgaskraftwerk Emsland

  • Situation der Anlage im Markt und Einfluss auf das
    Betriebskonzept
  • Flexibilisierungsmaßnahmen der GuD
  • Erfahrungen aus der Flexibilisierung

Dipl.-Ing. Andreas Friehe, Leiter Anlagentechnik Erdgaswerk Emsland,
RWE Generation SE, Lingen

17:00

Gasturbinen Mindestlast Reduzierung jenseits des OEM
Standards im Kraftwerk Gönyü

  • Beschreibung der Anlagenkonfiguration und
    Ausgangsbedingungen
  • Behandlung der CO2-Emission
  • Stabilitätsbetrachtung des Benson-Dampferzeugers
  • Erfolgter Projektablauf und Ergebnisse der Maßnahmen

Dipl.-Ing. Marc-Hendrik Prabucki, Stellv. Abteilungsleiter Process
Engineering & Layout, Dipl.-Ing. Detlev Rosendahl, Projektingenieur
Dampferzeuger, beide Uniper Technologies GmbH, Gelsenkirchen, Dipl.-Ing.
Christian Schäferkordt, Abteilungsleiter Instandhaltung KW Gönyü, Uniper
Kraftwerke GmbH, Gönyü, Ungarn

17:30

Langzeit-NOx-Emissionsverhalten von Gasturbinen: Ein
Ansatz zur modellbasierten Betriebsüberwachung und
Diagnose

  • Motivation zur Emissionsüberwachung bei stationären
    Gasturbinen im Langzeitbetrieb
  • Vorstellung der verfügbaren Datenbasis und des entwickelten
    adaptiven Modells
  • Beurteilung verschiedener Alterungsphänomene aus
    Langzeitdaten anhand der Emissionsmessungen

Moritz Lipperheide, M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Univ.-Prof.
Dr.-Ing. habil. Manfred Wirsum, beide Institut für Kraftwerkstechnik, Dampfund
Gasturbinen, RWTH Aachen, Aachen, Dr. Martin Gassner, Performance
Engineer, GE Power AG, Baden, Switzerland

18:00

Entwicklungen zur Steigerung der Flexibilität von
Industriegasturbinen

  • Brennstoffflexibilität – Wasserstoffverbrennung
  • Teillastverhalten
  • Inselbetriebsfähigkeit bei gleichzeitiger Einhaltung der
    Emissionsgrenzen
  • Teillastwirkungsgrade und Lastfolgeverhalten

Dipl.-Wirt.-Ing. Shahrad Adjili, Sales Manager, Dipl.-Ing. Thomas
Himmighofen, Sales Manager, beide Kawasaki Gas Turbine Europe GmbH,
Bad Homburg

18:30

Ende des ersten Konferenztages und anschließendes
Get-Together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das
VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die
entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit
anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu
führen.

Donnerstag, 17. November

08:45

Neuer Precursor zur Überwachung von
Verbrennungsschwingungen in Gasturbinen mit
Ringbrennkammern

  • Precursor für thermoakustische Instabilitäten (bzw.
    Verbrennungsschwingungen)
  • Identifikation von modalen Wachstumsraten
  • Bestimmung der Stabilitätsmarge in Echtzeit

Driek Rouwenhorst, M.Sc., Forschungs- und Entwicklungsingenieur,
Dr. Jakob Hermann, Geschäftsführer, beide IfTA Ingenieurbüro für
Thermoakustik GmbH, Gröbenzell

Entwicklungen und Erfahrungen mit Neubauprojekten

09:15

Vorzüge der neuen Gasturbine GT36

  • Entwicklungsziele basierend auf Kundenanforderungen im
    heutigen Strommarkt
  • Design auf Basis bewährter Technologie
  • Optimiertes Wartungskonzept und hohe Betriebsflexibilität
  • Validierungsprogramm und Markteinführung

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Thorsten Osterhage, Produktmanager Sales &
Marketing, Ansaldo Energia Switzerland AG, Baden, Schweiz

09:45

Advanced 9HA plant operating experience at Bouchain,
France

  • Most efficient Gas Turbine Combined Cycle in operation
  • Based upon advanced HA-class gas turbine platform
  • Unmatched frequency response characteristics
  • Digitally enabled plant based upon fieldbus architecture

Dipl.-Ing. Marcus Scholz, M.Sc., Technical Director, General Electric
Deutschland Holding GmbH, Frankfurt am Main

10:15

Kaffeepause

10:45

Betrieb der MGT6200 Gasturbine zur Unterstützung des
grünen Wandels in Shangai

  • Installation von 4x MGT6200 in Kraft-Wärme-Kopplungsanlage
    als Ersatz für kohlebefeuerte Anlagen
  • Verbesserung der Emission
  • Überblick von Fertigstellung der GT über den Test bis hin zur
    Installation vor Ort
  • Erste Betriebserfahrungen und Ausblick

Dipl.-Ing. (FH) Ralf Müller, Projektmanager Konstruktion Gasturbinen,
MAN Diesel & Turbo SE, Oberhausen

11:15

Industrial gas turbine blades upgrade for performance
improvement

  • Benchmark Heavy Duty Gas turbine analysis for efficiency
    improvement possibility
  • Compressor and gas turbine matching to analyze turbine flow
    path influence on entire unit performance
  • Stator and rotor airfoils re-engineering for minimizing losses
    including twist and lean parameters optimization
  • 2D entire unit and 3rd stage 3D CFD common simulation
    confirmed ~ 1 % gas turbine heat rate improvement due to
    complete 3rd stage redesign
  • Complete cycle of thermos-structural analyses for air cooled
    vanes blocks and rotating blades were performed to guarantee
    service life and reliability

Massimiliano Malvassora, B.Sc., Consultancy Engineer, Softinway
Switzerland GmbH, Zug, Schweiz, Dr. Roman Kochurov, Softinway Inc.,
Burlington MA, USA, Justin Hyslop, Turbine Services LTD, Saratoga NY, USA

11:45

SGT5-8000H – Maximale Wirtschaftlichkeit durch Best in
Class Flexibilität, Leistung und Wirkungsgrad am Beispiel
des Kraftwerks Fortuna in Düsseldorf/Lausward

  • Diverse Anwendungsfälle der SGT5-8000H Gasturbinen-Flotte
    weltweit
  • Technische Leistungsmerkmale des Gasturbinentyps
  • Innovative Lösungen zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit und
    der Flexibilität des Kraftwerks

Dipl.-Ing. (FH) Maria Etzold, Projektabwicklung Neuanlagenprojekte,
Large Gas Turbines, Generators, Engineering, Siemens AG Power & Gas,
Mühlheim an der Ruhr

12:15

Mittagspause

13:30

Reparatur und Herstellung von Gasturbinenteilen und die
digitale Integration von Additive Manufacturing

  • Die industrielle Reparatur von Gasturbinenbrennern mit Hilfe
    von DMSL als Beispiel innovativer additiver Fertigung
  • Beispiele für die sich aus der industriellen Serienfertigung
    ergebenden Herausforderungen und deren Lösungen
  • Ausblick in die Zukunft: Die durchgängige digitale Datenkette

Dipl.-Ing. Andreas Graichen, Gruppenleiter Kompetenzzentrum Additive
Fertigung, Dr. Vladimir Navrotsky, Leiter Entwicklung Service, beide Siemens
Industrial Turbomachinery AB, Finspog, Schweden, Dipl.-Ing. Ulli Klenk,
Siemens AG, Erlangen

Vergleich Gasturbine vs. Gasmotor

14:00

Vergleichende Untersuchung von Gasturbinen und
Gasmotoren hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Flexibilität
in repräsentativen KWK-Anwendungen

  • Energieerzeugung mit gasförmigen Brennstoffen in Kraft-
    Wärme-Kopplung zeigt größtes CO2 Minderungspotential
  • Sehr flexible und leistungsstarke Gasmotoren sind in der
    Leistungsklasse zwischen 10 und 100 MW verfügbar
  • Der Genehmigungsprozess schränkt das technologische Konzept
    vor der Ausschreibung ein
  • Anhand konkreter Beispielen werden Konzepte auf Basis von
    Gas- und Dampfturbinen sowie Gasmotoren dargestellt

Dipl.-Ing. Hajo Hoops, Senior Sales Manager, MAN Diesel & Turbo SE,
Augsburg, Dr.-Ing. Karim Saidi, MAN Diesel & Turbo SE, Oberhausen

14:30

Kaffeepause

Anwendungsbeispiele für Gasturbinen als
Antriebsaggregat außerhalb der Stromerzeugung

15:00

Einsatz der MGT6200 Gasturbine zum Antrieb eines
Erdgasverdichters

  • Zweiwellengasturbine der 6-MW-Klasse
  • Mechanische Antriebsmaschine auf Erdgasverdichterstation
  • Gutes Emissionsverhalten
  • Einstufiger Radialverdichter in Topfbauweise

Dipl.-Ing. Sven Boje, Gruppenleiter Berechnung & Entwicklung
Gasturbinen, Dipl.-Ing. (FH) Kevin Malzhan, Konstruktion Gasturbinen, Dipl.-
Ing. Jens Niewöhner, Berechnung Kompressoren, alle MAN Diesel &
Turbo SE, Oberhausen

15:30

Industrial size Gas Turbines meeting the requirements
from Industry, Oil & Gas and Grid

  • Drivers of the European power market
  • How to identify the right solution matching the power demand
  • Examples of successful projects in the industrial and power
    business

Dr. rer. nat. Thorsten Krol, Marketing Manager, Siemens AG Power & Gas,
Erlangen

16:00

Schlussworte und Ende der Veranstaltung

An wen wendet sich die Tagung?

Angesprochen sind Fach- und Führungskräfte, die

  • bei Kraftwerksbetreibern und Herstellern arbeiten
  • bei Dienstleistern im Bereich Ersatzteile und Service angestellt sind
  • bei Überwachungs- und Genehmigungsunternehmen sowie Industrieversicherungen tätig sind

Rahmenprogramm

Am ersten Abend lädt das VDI Wissensforum alle Teilnehmer zu einer exklusiven Abendveranstaltung ein. Nutzen Sie die Tagung und die Abendveranstaltung, um sich mit Experten aus der Branche auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Diskutieren Sie über Ihre aktuellen Problemstellungen und Lösungen.

Spezialtag "Schäden an Gasturbinen"

Zusätzlich findet am Tag vor der Tagung ein Spezialtag zum Thema „Schäden an Gasturbinen“ statt. Runden Sie Ihren Besuch der Tagung mit der Teilnahme an diesem Spezialtag ab. Bei gemeinsamer Buchung von Tagung und Spezialtag erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

Buchen Sie jetzt Ihren Platz

Sie möchten sich über Neuerungen im Bereich stationäre Gasturbinen informieren und sich mit anderen Fachleuten austauschen? Dann ist diese Tagung genau richtig für Sie. Buchen Sie jetzt und sichern Sie sich einen Platz.

Veranstaltung buchen
16.11 - 17.11.2016 Nürnberg verfügbar 1060 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • 10. VDI-Tagung Stationäre Gasturbinen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 900 €statt 1060 €
Am Tag davor
  • Schäden an Gasturbinen
    Spezialtag am 15.11.2016 in Nürnberg Details
  • 620 €statt 740 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 1060

Programmausschuss

Dr.-Ing. Michele Cagna MAN Diesel & Turbo SE / Oberhausen

Dr.-Ing. Gerhard Früchtel Ansaldo Energia Switzerland AG / Baden

Dr. Thorsten Krol Siemens AG / Mülheim

Dipl.-Ing. Ernst Reichstein Vattenfall Europe Wärme AG / Berlin

Dipl.-Ing. Bruno Schroeder RWE Generation SE / Dormagen

Prof. Dr.-Ing. Jörg Seume Institut für Turbomaschinen / Hannover

Dipl.-Ing. Christopher Steinwachs Siemens AG Energy Sector / Mülheim

Khawar Syed General Electric (Switzerland) GmbH / Baden

Dr. Artur Ulbrich Uniper Technologies GmbH / Gelsenkirchen

Univ.-Prof. Dr. Ing. habil Manfred Wirsum Lehrstuhl und Institut für / Aachen

Dr.-Ing. Holger Zimmermann HDI - Gerling Industrie Versicherung AG / Hannover