Tagung

USEWARE 2016

USEWARE 2016

Welche Auswirkungen das Industrie 4.0 Zeitalter auf die Arbeitswelt in der Produktion hat, ist Thema der Tagung „USEWARE 2016". Die 4. Industrielle Revolution hat den konsequenten Einzug von Informations- und Kommunikationstechniken sowie deren Vernetzung zum Internet der Dinge zur Folge. Welche Rolle der Mensch nach der Einführung neuer Technologien, wie mobilen Endgeräten und Cyber-Physischen Systemen hat, wird von Experten vor Ort diskutiert.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Tagung

Donnerstag, 6. Oktober

09:00

Anmeldung der Teilnehmer und Begrüßungskaffee

10:00

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr.-Ing. habil. Leon Urbas, Professur für Prozessleittechnik, Institut für Automatisierungstechnik, Technische Universität Dresden

10:15

Plenarvortrag

Opportunities and Risks of Digitalisation in the Context of Smart Hybrid Cities and Airports

  • From Information Design to Experience Design
  • Human-in-the-Loop => Smart Spaces make People Smarter
  • Privacy by Design for Sensor-Polluted Smart Environments

Dr. rer. nat. Dr. phil. Norbert A. Streitz, Scientific Director, Smart Future Initiative, Frankfurt am Main

11:00

Kaffeepause

Session 1: Analyse

Moderator: Prof. Dr.-Ing. Gerrit Meixner, UniTyLab, Hochschule Heilbronn

11:30

Anforderungsanalyse einer Montagesimulationssoftware zwecks Aufwandsminimierung manueller Konfigurationsaufgaben

  • Ergonomische Absicherung mit Digitalen Menschmodellen im Bereich Montagearbeitsplatz
  • Das Menschmodell IMMA (Intelligently Moving MAnikin: IMMA)
  • Aufgabenanalyse des manuellen Konfigurationsaufwandes zur Durchführung einer Montagesimulation
  • Teilautomatisierung von Konfigurationseinheiten durch die Einbindung kognitiver Modelle

Elisabeth Brandenburg M.Sc., Projektleiterin, Sport-Ing. Andreas Geiger M.Sc., Dipl.-Ing. Uwe Rothenburg, Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik – IPK, Berlin

12:00

Aufgabenmodelle in der industriellen Praxis: Zentrale Punkte für die tägliche Nutzung

  • Analyse der Anforderungen an die Aufgabenmodeliierung in industriellen Unternehmen
  • Befragung von Probanden aus zwei Unternehmen, die Aufgabenmodellierung einsetzen oder planen sie einzusetzen
  • Einführung der wichtigsten Punkte in useML 2.0

Marius Koller M.Sc., Wissenschaftl. Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. Gerrit Meixner, UniTyLab, Hochschule Heilbronn

12:30

Product Experience of Industrial Goods: An exploratory investigation in multigenerational groups in developing countries

  • Observation for the working conditions for elderly industrial workers not only physiological issues but also psychological processes
  • Evaluation methods from the field of user experience in interaction design/HMI on industrial goods context
  • Adequacy for tools and work stations to the physical and cognitive declines of elderly People

Michaelle Bosse M. Design (Dipl.-Des.), Gastwissenschaftlerin, Dr.-Ing. Christian Wölfel, Jun.-Prof. Dr.-Ing. Jens Krzywinski, Fakultät Maschinenwesen, TU Dresden

13:00

Mittagspause

Session 2: Interaktion/Eingabemodalitäten

Moderator: Prof. Dr.-Ing. Raimund Dachselt, Interactive Media Lab, TU Dresden

14:30

Berührungsfreies Point-of-Sale Terminal – Gestenbasierte Interaktion im öffentlichen Raum

  • Vor- und Nachteile berührungsloser und touch-basierter Point-of-Sale-Kioske
  • Auswahl geeigneter Technologien zur berührungslosen Steuerung im öffentlichen Raum
  • Optimierung von Middleware zur Bedienung durch ungeübte Benutzer
  • Prototyp für Konfigurations- und Auswahlprozesse an berührungslosen Terminals

Prof. Christoph Müller, Professor für Computergrafik, Fabian Gärtner B.Sc., Hochschule Furtwangen, Fakultät Digitale Medien, Furtwangen

15:00

Empirischer Vergleich der Ablenkung durch Benachrichtigungen auf Smartwatch und Smartphone

  • Doppelaufgabensituation und Leistungsparameter: Konzentrationsleistung in der Hauptaufgabe (Konzentrationstest), Erinnerungsleistung in der Nebenaufgabe (Merken von Inhalten in den Benachrichtigungen), yetracking-Daten (Dauer und Häufigkeit der Fixationen von Endgerät, Aufgabenblatt der Hauptaufgabe)
  • Visuelle Aufmerksamkeit
  • Auswahl des mobilen Endgerätes für benachrichtigungsbasierte mobile Assistenzsysteme

Romy Kniewel M.F.A., Wissenschaftl. Mitarbeiterin, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ludger Schmidt, Fachgebietsleiter Mensch-Maschine-Systemtechnik, Universität Kassel

15:30

Kaffeepause

16:00

Natürliche User Interfaces durch das Einbeziehen von Nutzern gestalten: Implikationen für ein Entwickler-Gestenmanual

  • Nutzerzentrierte Entwicklung von Gesten-Sets in interaktiven Systemen
  • Evaluation von Parametern einer intuitiven Gestenbedienung
  • Digitales Gestenlexikon als Gestaltungsempfehlung für Entwickler

Dipl.-Soz. Thomas Seeling, Wissenschaftl. Mitarbeiter, Dr. Ulrike Lynn, Daniel Schöller M.A., Professur Arbeitswissenschaft & Innovationsmanagement, Maschinenbau, TU Chemnitz

16:30

Gebrauchstauglichkeit und kontextabhängige Akzeptanz sprachbasierter Smartphone-Steuerung in Bezug auf jüngere und ältere Nutzer

  • Evaluation unterschiedlicher Eingabemodalitäten zur Orientierung und Navigation mittels Smartphone
  • Akzeptanz der Eingabemodalitäten in unterschiedlichen Nutzungskontexten
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Technikgenerationen

Dipl.-Ing. Manuel Radziwill, Wissenschaftl. Mitarbeiter, Romy Kniewel M.F.A., Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ludger Schmidt, Fachgebietsleiter Mensch-Maschine-Systemtechnik, Universität Kassel

17:00

Ende des 1. Vortragstages

18:00

Stadtführung und gemeinsames Abendessen

Freitag, 7. Oktober

08:30

Plenarvortrag

Wie viel Trend verträgt gute HMI Usability?

  • HMI Gestaltung und Konzeption im Industrie-Umfeld
  • Flat Design: Pro und Contra
  • Usability, User Experience im Industrie-Umfeld

Dipl.-Designer Tom Cadera, Geschäftsführer und Gründer, Dipl.-Designer Florian Fuchs, CaderaDesign GmbH, Würzburg

Session 3: Ergonomie

Moderator: Dr.-Ing. Holger Oortmann, Siemens AG, Erlangen

09:15

Automatisierte Erzeugung von Ergonomievorgaben für den Fahrerarbeitsplatz mittels eines parametrischen CAD-Modells und eines digitalen Menschmodells

  • Ziele und Vorgehen bei der Automatisierung der Vorgabenerzeugung
  • Ablauf der automatisierten Ergonomieauslegung
  • Validierung des automatisierten Vorgehens und der Ergonomievorgaben

Dipl.-Ing. Philipp Pomiersky, Wissenschaftl. Mitarbeiter, Marcel Renschler B.Sc., Prof. Dr.-Ing. Thomas Maier, Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design, Universität Stuttgart

09:45

Prüfstandsbasiertes Modell der Raumwirkung im Fahrzeugcockpit

  • Der Fahrer zwischen Freiraum und Führung
  • Raumwirkung als Komfortkriterium im Pkw
  • Geometrischer Ansatz zur Abbildung der Raumwirkung
  • Untersuchungsergebnisse im Fahrzeug-Ergonomieprüfstand

Dipl.-Ing. Roland Mandel, Wissenschaftl. Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. Thomas Maier, Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design, Universität Stuttgart

10:15

Experimentelle Untersuchung des Alterseinflusses auf die Gestaltung taktiler Druck- und Vibrationsanzeiger für den Unterarm und Hüftbereich

  • Entwicklung eines modularen taktilen Anzeigers
  • Erfassung der altersabhängigen taktilen Wahrnehmungsleistung
  • Statistische Auswertung von taktilen Erkennungsraten
  • Altersabhängige Gestaltungshinweise für taktile Anzeiger

Dipl.-Ing. Benedikt Janny, Wissenschaftl. Mitarbeiter, Dipl.-Ing. Matti Schwalk, Prof. Dr.-Ing. Thomas Maier, Forschungs- und Lehrgebiet Technisches Design, Universität Stuttgart

10:45

Kaffeepause

Session 4: Kollaboration und Assistenz

Moderator: Dr.-Ing. Jens Ziegler, Institut für Automatisierungstechnik, TU Dresden

11:15

Ein Kollaborationssystem zur verbesserten Zugänglichkeit von Wissens-ressourcen in Produktionsumgebungen

  • Assistenzsystem zum Zugriff auf Unternehmens- und Kollegenwissen
  • Kollaborative, multimediale Wissensplattform
  • Anwendungsfälle aus der Praxis
  • Erste Evaluationsergebnisse und Erfahrungen aus der betrieblichen Praxis

Dipl.-Ing. Fabian Quint, Researcher, Teamleiter Mensch-Technik-Systeme, Frieder Loch M.Sc., Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), Kaiserslautern

11:45

Förderung kollaborativer Interaktion mittels aspektorientiert adaptiven HMIs

  • Integrierter Informations- und Interaktionsraum
  • Adaption des Systems zur Laufzeit
  • Unterstützung unstrukturierter oder schwach strukturierter komplexer Aufgaben

Dipl.-Ing. Sebastian Heinze, Wissenschaftl. Mitarbeiter, Dipl.-Ing. Jens Ziegler, Prof. Dr.-Ing. habil. Leon Urbas, Professur für Prozessleittechnik, Institut für Automatisierungstechnik, TU Dresden

12:15

Interfacekonzepte für präsente Assistenten

  • Interaktive Assistenzsysteme im Anwendungskontext mobiler Arbeitsmaschinen
  • Analyse von Konzepten anhand von Interfaceentwürfen und Prototypen
  • Ausloten von funktionalen Anforderungen und Nutzerbedürfnissen

Dipl.-Ing. Anja Knöfel, Technisches Design, Dipl.-Medieninf. Mathias Müller, Mediengestaltung, Prof. Dr.-Ing.habil. Rainer Groh, TU Dresden

12:45

Mittagspause

Session 5: Erweiterte und virtuelle Realitäten

Moderator: Dipl.-Des. Axel Platz, Siemens AG, München

14:00

Evaluation des Leitstands eines Boden-Luft-Servicerobotiksystems für eine Produktionsumgebung

  • Teilautonomes Servicerobotersystem für die Inspektion von Druckluftanlagen, Hochtemperaturöfen und Aufzeichnung von Arbeitsumgebungsfaktoren
  • Textuelle Warnmeldungen in Datenbrillen bei der Steuerung eines Flugroboters
  • Evaluation einer Benutzungsschnittstelle zur Planung, Überwachung und Dokumentation von Inspektionen

Roman Herrmann M.Sc., Wissenschaftl. Mitarbeiter, Dipl.-Inf. Jens Hegenberg, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ludger Schmidt, Fachgebietsleiter Mensch-Maschine-Systemtechnik, Universität Kassel

14:30

Integration von Virtuellen Realitäten in alltägliche Arbeitsprozesse

  • Professioneller Einsatz von VR Anwendungen auf Consumer-Produkten
  • Nutzungsszenarien, Anforderungen und Gestaltungsempfehlungen
  • Technische Umsetzung am Beispiel der Instandhaltung von Produktionsanlagen

Dr.-Ing. Jens Ziegler, Wissenschaftl. Mitarbeiter, Dipl.-Ing. Sebastian Heinze, Institut für Automatisierungstechnik, Professur für Prozessleittechnik, TU Dresden

15:00

MotionEAP – Ein System zur Effizienzsteigerung und Assistenz bei Produktionsprozessen auf Basis von Bewegungserkennung und Projektion

  • Anlernen von Montagearbeiter/Innen in neue Produktionslinien
  • Qualitätsmanagement durch Fehlerreduktion
  • Individuelle Produktion „on-demand“

Thomas Kosch M.Sc., Wissenschaftl. Mitarbeiter, Romina Kettner M.Sc., Dipl.-Inf. Markus Funk, Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme, Universität Stuttgart

15:30

Zusammenfassung und Schlussworte

Prof. Dr.-Ing. habil. Leon Urbas, Professur für Prozessleittechnik, TU Dresden

15:50

Ende der Tagung

Programmablauf einblenden

Mensch-Technik-Interaktion im Industrie 4.0 Zeitalter

Im Vordergrund der Entwicklungen steht die Mensch-Technik-Interaktion und die sich daraus ergebenden Fragen, die es zu beantworten gilt:

  • Welche Interaktionstechnologie ist für die Anwendungsszenarien in der Industrie 4.0 besonders geeignet?
  • Welche Art der Visualisierung ist bei großer Datenmenge auf dem kleinen Display einer Datenbrille optimal für den Mensch?
  • Können Wearable Computer sich im industriellen Einsatz behaupten?
  • Wie verhalten sich Menschen in solchen Systemen und wie interagieren sie?

    Ihre Vorteile

  • Erfahren Sie, welchen Benefit neue Technologien bringen können.
  • Sie erhalten von Praktikern praxisnahe Handlungsempfehlungen und erprobte Rezepte.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über Mensch-Technik-Interaktion im Industrie 4.0 Zeitalter.
  • Erweitern Sie Ihr berufliches Neztwerk

Programmablauf der Tagung

An wen wendet sich die Tagung?

treffen sich Die Tagung „USEWARE 2016“ in Dresden richtet sich an:

  • Ingenieure
  • Informatiker
  • Psychologen
  • Designer

Fachliche Leitung der Tagung „USEWARE 2016“

Die fachliche Leitung der Tagung übernehmen Prof. Dr.-Ing. Leon Urbas, Technische Universität Dresden sowie Prof. Dr.-Ing. Gerrit Meixner von der Hochschule Heilbronn.
Ein hochkarätig besetzter Programmausschuss stellt derzeit aus den zahlreich eingereichten Vortragsvorschlägen ein hochwertiges Programm zusammen, welches in Kürze hier zur Verfügung steht.

Buchen Sie bereits jetzt und sichern Sie Ihre Teilnahme!

Mitglieder des VDI oder des VDE zahlen einen ermäßigten Preis von lediglich 880€ und VDI bzw. VDE Mitglieder, die einer Hochschule angehören, zahlen nur 490€. Der Preis reduziert sich automatisch im Bestellvorgang, wenn Sie Ihre Mitgliedsnummer angeben.

 

 

Programmausschuss

Univ. Prof. Dr.phil. Klaus Bengler Lehrstuhl für Ergonomie Technische / Garching

Prof. Dr.-Ing. Raimund Dachselt Institut für Angewandte Informatik / Dresden

Dr. Dipl.-Inf. Peter Klein User Interface Design GmbH / Ludwigsburg

Jun.-Prof. Dr.-Ing. Jens Krzywinski Fakultät Maschinenwesen / Dresden

Prof. Dr.-Ing. Gerrit Meixner Hochschule Heilbronn / Heilbronn

Dr.-Ing. Holger Oortmann Siemens AG A&D / Erlangen

Dipl. Designer Axel Platz Siemens AG Corporate Technology / München

Dr.-Ing. Christiane Plociennik Deutsches Forschungszentrum für / Kaiserslautern

Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Christoph Runde VDC Fellbach / Fellbach

Prof. Dr.-Ing. Ludger Schmidt Universität Kassel Fachbereich 15/ / Kassel

Prof. Dr.-Ing. Werner Schreiber Volkswagen Aktiengesellschaft / Wolfsburg

Prof. Dr.-Ing. Leon Urbas Institut für Automatisierungstechnik / Dresden

Dipl.-Ing. Jens Ziegler Institut für Automatisierungstechnik / Dresden

Prof. Dr.-Ing. Detlef Zühlke Deutsches Forschungszentrum für / Kaiserslautern