Tagung

Lighting & IoT

Ihre Vorteile

  • Bringen Sie Ihr Fachwissen im Bereich des Zukunftsmarktes „Smart Lighting“ auf den neuesten Stand.
  • Lernen Sie neue Technologien und innovative Geschäftsmodelle kennen.
  • Nutzen Sie diese hochkarätig besetzte Fachtagung, um Kontakte zu knüpfen und neue Geschäftspartner zu finden.
Lighting & IoT VDI-Konferenz | VDI Wissensforum

Die VDI-Fachtagung „Lighting & IoT“ gibt Ihnen einen umfassenden Überblick darüber, welche Möglichkeiten und Chancen intelligente LED-Beleuchtung eröffnet. Sie erfahren, warum eine auf LED-Licht basierende Infrastruktur zum Treiber für das Internet der Dinge (IoT) werden könnte und welche neuen Services und Geschäftsfelder sich daraus ergeben. Mit diesem Wissen sind Sie in der Lage, neue Geschäftsmodelle für Ihr Unternehmen zu entwickeln und sich in einem stark wandelnden Markt mit zukunftsfähigen Angeboten zu positionieren.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf der Tagung

Mittwoch, 22. November 2017

09:20

Begrüßung und Eröffnung

Dr.-Ing. Wolfgang O. Budde, Research Group Leader IoT Systems, Philips Lighting, Eindhoven, Niederlande

Daten, Geschäftsmodelle und Ecosystems

09:30

Neue Geschäftsmodelle der Lichtindustrie: Datenbasierte Dienstleistungen

  • Welchen Nutzen sieht der Kunde? Oder sieht er nur gestiegene Komplexität?
  • Voraussetzungen für das Anbieten von datenbasierten Dienstleistungen
  • Chancen und Risiken – Beispiel Licht im Büro

Dr. Thomas Knoop, Executive Vice President Zumtobel Group Services, Zumtobel Lighting GmbH, Dornbirn, Österreich

10:00

Spotlight Data Products: Digitale Produktanreicherung als Geschäftsmodell für die Beleuchtungsindustrie

  • Erfolgsfaktoren von Datenprodukten
  • Praxisbeispiele für datenzentrische Geschäftsmodelle
  • Inspirationen für digital angereicherte Beleuchtungsprodukte

Dr. rer. pol. Dipl.-Wirt.-Ing. Christoph Tempich, Head of Product Discovery & Ownership, inovex GmbH, Köln

10:30

Growth through co-operation

  • The development of ecosystems in the Lighting space
  • What needs to be in place for a successful co-operation
  • Some examples in Lighting

Dr. Ronald M. Tol, Director Standardization, Philips Lighting, Eindhoven, Niederlande

11:00

Kaffeepause

Kommunikationstechnologien und Plattformen

11:30

Es werde Licht – Datenübertragung mittels LED-Beleuchtung

  • Bereitstellung eines sicheren drahtlosen Internetzugangs mittels „optischen WLANs“
  • Visible Light Communication (VLC), eine innovative Form der optischen Datenübertragung
  • Vorstellung der Vorteile der VLC-Technologie

Dr.-Ing. Jörg Benze, Programm-Manager „Visible Light Communication Solutions”, T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

12:00

Smart Office – Smart Light

  • Ein Netzwerk für die Kommunikation und Gebäudetechnik
  • Beleuchtung durch POE+
  • Software ist die neue Hardware im Gebäude

Dipl.-Ing. Frank Konrad, Geschäftsführer, MICROSENS GmbH & Co. KG, Hamm

12:30

Thread for Lighting & Building Automation

  • Rationale for Creating Thread
  • Key benefits of using the Thread protocol in the Connected Home
  • Thread connectivity beyond the home

Dr. Esko Dijk, M.Sc., Senior scientist/Connectivity architect,  The Thread Group, San Ramon, USA

13:00

Mittagspause

14:15

Bluetooth Mesh - A milestone of wireless technologies for lighting

  • Standard designed for commercial lighting applications
  • How interoperability benefits customers and manufacturers and where it is required
  • Future of lighting infrastructure in the context of value-added services enabled by Bluetooth Mesh

Szymon Slupik, President, CTO, Co-Founder, Silvair, Krakau, Polen

14:45

ZigBee, der Standard für smarte Beleuchtung

  • ZigBee 3.0 – Grundsolide, vielseitig und zukunftssicher
  • Marktdurchdringung von ZigBee anhand bekannter Produkte: Philips, OSRAM, IKEA, Cree etc.
  • Lösungen für Leuchtenhersteller

Dr.-Ing. Arasch Honarbacht, Geschäftsführer und Leiter F&E,  ubisys technologies GmbH, Düsseldorf

Cloud und Sicherheit vernetzter Lichtlösungen

15:15

Es wird hell in der Cloud: Technik, Security und Anwendungen

  • Konnektivität reicht nicht – Sicherheit, Interoperabilität und Semantik sind die Schlüsselfaktoren
  • OPC UA Standardisierung von der Leuchte bis in die Cloud
  • Beispiel: OSRAM Szenarien mit Microsoft Azure Cloud

Dipl.-Ing. Stefan Hoppe, Global Vice President, OPC Foundation, Verl

15:45

Connected Lighting Security

  • Sicherheit vernetzter Lichtlösungen im Zeitalter des IoT
  • Überblick über Risiken, Bedrohungen und Gegenmaßnahmen
  • Anforderungen an Produktentwicklung, Management und Betrieb

Dipl.-Inform. Stefan Beck, Senior Data Security Architect, OSRAM GmbH, Garching

16:15

Kaffeepause

16:45

World-Café: Einfluss der Digitalisierung auf die Lichtindustrie

Moderation:
Dr.-Ing. Markus Görres, Specialist System Architecture, ITZ GmbH, Member of TRILUX Group, Arnsberg

Welche Geschäftsmodelle ergeben sich durch die digitale Produktanreicherung?

Moderation:
Dr. rer. pol. Dipl.-Wirt.-Ing. Christoph Tempich, Head of Product Discovery & Ownership, inovex GmbH, Köln

IoT und Beleuchtungstechnik – Hase und Igel oder Dreamteam?

Moderation:
Dr.-Ing. Wolfgang O. Budde, Research Group Leader IoT Systems, Philips Lighting, Eindhoven, Niederlande

Ist Licht die „Einstiegsdroge“ in ein Smart Home?

Moderation:
Achim Hepp,
Gründer und CDO, Virado, Köln

Ergebnispräsentation als moderierte Podiumsdiskussion

18:30

Ende des ersten Veranstaltungstages

19:45

Get-together
Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Donnerstag, 23. November 2017

Smart Lighting – Human Centric Lighting

09:00

Smart Lighting aus der Sicht von Lighting – Wie konzipiert man intelligente Beleuchtungssysteme und was braucht man?

  • Lighting – Die Beleuchtungstechnik aus der heutigen Sicht und ihre Komponenten im HCL-Kontext
  • Parameter zum Steuern und Regeln in den Beleuchtungssystemen
  • Smart: Was ist notwendig?

Prof. Dr.-Ing. Tran Quoc Khanh, Fachgebiet Lichttechnik, Technische Universität Darmstadt

09:30

Anwendungsbeispiel Human Centric Lighting (HCL) – Biodynamisches Licht und dessen Lichtwirkungen auf Menschen

  • Dynamisches Licht durch die zeitliche (dynamische) Änderung des Lichtspektrums und Beleuchtungsniveaus
  • Überblick über den aktuellen Forschungsstand
  • Physiologische, emotionale und psychologische Einflüsse von dynamischer Beleuchtung auf den Nutzer

Sebastian Beck, M.Sc., Co-Autor: Prof. Dr.-Ing. Tran Quoc Khanh, beide Fachgebiet Lichttechnik, Technische Universität Darmstadt

10:00

Smart Lighting – HCL im Consumer- und Pflegebereich

  • Programmierbare Retrofit-LEDs
  • Dynamisches Licht mit variabler Farbtemperatur
  • Bedeutung für Wohn- und Pflegebereich

Dr. Andreas Ritzenhoff, Geschäftsführer, Carus GmbH & Co. KG, Marburg

10:30

Kaffeepause

Sensorik und Lichtsteuerung mit IoT

11:00

IoT und die Straßenbeleuchtungs-Infrastruktur

  • LoRaWAN als digitale Infrastruktur für das IoT
  • Lösungsmöglichkeiten für Digitalisierungsprojekte
  • Bestehende Beleuchtungsinfrastruktur durch LoRaWAN basierende Lösungen nachrüsten

Viktor Kostic, B.A., Business Development Manager, telent GmbH – ein Unternehmen der euromicron Gruppe, Backnang

11:30

Sensorleuchten im IoT – Realisierung eines intelligenten  Leuchtennetzwerks

  • Leuchte-zu-Leuchte Kommunikation auf Basis von Bluetooth 5
  • Wertschöpfung durch vollintegrierte Sensorik
  • Edge-Computing als Alternative zur Cloud

Dennis Schüttler, M. Sc., Leiter Elektronikentwicklung, Dr. Felix Küpper, Leiter Produktmanagement, beide LED Linear GmbH, Neukirchen-Vluyn

12:00

Eine offene Architektur für Lichtsteuerung im professionellen Gebäude auf Basis von IoT

  • Ziele und Ergebnisse des EU-Projektes „OpenAIS“
  • Anforderungen und Herausforderungen professioneller Anlagen
  • Referenzarchitektur und Ausblick

Dr. Walter Werner, selbstständiger Berater, Werner Management Services e.U., Dornbirn, Österreich

12:30

Mittagspause

Smart Lighting – Plattform für IoT-Anwendungen

13:30

Lichtmanagement trifft auf IoT – Konzepte für digitale und  skalierende Lösungen

  • Skalierende Infrastruktur im Lichtmanagement-Bereich
  • Flexible Softwarearchitektur
  • Anbindung und Aufbau von Cloud Services

Dipl.-Ing. (FH) Sven Müller, Director Lighting Systems, ITZ GmbH, Member of Trilux Group, Arnsberg

14:00

Smart Light Management – At the Edge to the Internet of Things

  • What role does Smart Lighting play within Smart Buildings and how does it contribute to the IoT?
  • Which technology/standard has disruption potential for market break-through?
  • Where does IoT in Smart Lighting start first – Some practical examples of today

Dipl.-Ing. Lennart Ruhl, Head of Light Management System & IoT, OSRAM Digital Systems EMEA, München

14:30

The value of connected light management for multi-site smart Buildings

  • The use of data to optimize building’s operating costs
  • Performance guarantees and new service models
  • Real project references and best practices

Stefan Bernards, M.Sc., Proposition Manager, Nedap N.V., Groenlo, Niederlande

15:00

Intelligente Bürogebäude – Space Management mit Connected Lighting

  • Intelligente Leuchten und Infrastruktur
  • Anbindung an Big Data Plattform
  • Möglichkeiten durch Datenhub

Christoph Platzer, M.A., Head of Product Management, Regent Beleuchtungskörper, Basel, Schweiz

15:30

Ausblick und Verabschiedung

Dr.-Ing. Wolfgang O. Budde, Research Group Leader IoT Systems, Philips Lighting, Eindhoven, Niederlande

15:40

Ende der Veranstaltung

Programmablauf einblenden

LED-Licht ebnet den Weg zum Internet der Dinge

LED-Leuchten haben sowohl im privaten als auch im industriellen Sektor herkömmliche Leuchtmittel abgelöst. Denn sie sind energieeffizient und überzeugen mit langer Haltbarkeit. Doch LEDs können mehr: Viele Experten sehen in vernetztem, intelligentem Licht die Grundlage für den flächendeckenden Aufbau des Internets der Dinge.

Auf der VDI-Fachkonferenz „Lighting & IoT“ erfahren Sie u.a., welche Rolle intelligente Lichtsteuerung in Smart-Home-, Smart-Office- und Smart-City-Konzepten spielt. Ebenso ist die Datensammlung- und Datenübertragung mittels LED-Beleuchtung ein zentrales Thema der Veranstaltung. Namhafte Referenten stellen Ihnen auf der VDI-Fachtagung vor, welche Möglichkeiten sich durch Smart Lighting eröffnen. Zu den Top-Themen zählen u.a.:

  • Neue Geschäftsmodelle der Lichtindustrie –
    Datenbasierte Dienstleistungen
  • Wachstum durch Kooperationen
  • Plattformen, Dienste und Cloud-Anwendungen
  • Vernetzung und Kommunikation – ZigBee, POE+, Bluetooth 5 und Thread
  • Daten- und Netzwerksicherheit
  • Smart-Lighting-Technologie
  • Smart-Lighting-Management und -Integration

Die Fachkonferenz „Lighting & IoT“ will aktives Netzwerken und rege Diskussionen fördern. Dazu haben wir das neue Format der „World Cafés“ eingeführt. Hier können Sie sich in kleiner Runde mit unseren Experten und anderen Teilnehmern zu den wichtigsten Fragestellungen intensiv austauschen.

Der Spezialtag „IoT – Technologien, Wertschöpfungsketten und Erfolgsfaktoren“ stellt den optimalen Einstieg in den Themenkomplex der Konferenz dar. Bei gemeinsamer Buchung bieten wir Ihnen zudem einen vergünstigten Kombipreis an.

Zielgruppe der VDI-Fachtagung „Lighting & IoT“

Die VDI-Fachtagung „Lighting & IoT“ wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen, die sich mit Smart-Lighting-Lösungen beschäftigen. Dazu zählen:

  • Leuchtenhersteller und Zulieferer
  • Anwender in Liegenschaften
  • Forschungseinrichtungen

Jetzt buchen

Sie möchten wissen, welche Chancen sich für Ihr Unternehmen durch Smart Lighting eröffnen? Sie wollen von praxiserfahrenen Experten lernen, welche Rolle dabei IoT- und Cloud-Plattformen spielen? Dann sichern sich jetzt Ihren Platz auf der VDI-Fachtagung „Lighting & IoT“.

Veranstaltung buchen
22.11 - 23.11.2017 Düsseldorf verfügbar 990 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Lighting & IoT
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 980 €statt 990 €
Am Tag davor
  • IoT – Technologien, Wertschöpfungsketten und Erfolgsfaktoren
    Spezialtag am 21.11.2017 in Düsseldorf Details
  • 490 €statt 740 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 990

Programmausschuss

Dr.-Ing. Jörg Benze T-Systems Multimedia Solutions GmbH / Dresden

Dr.-Ing. Wolfgang O. Budde Philips Group Innovation, Research / Eindhoven

Dr.-Ing. Markus Görres ITZ Innovations- und Technologiezentrum GmbH / Arnsberg

Prof. Dr.-Ing. habil. Tran Quoc Khanh Technische Universität Darmstadt Fachgebiet Lichttechnik / Darmstadt

Dr.-Ing. Michael Kramer LED Linear GmbH / Neukirchen-Vluyn